Sauber und leise mit Partikelfilter

Die neuen Busse der Stadtbus Chur AG entsprechen alle der Norm EURO5 EEV. Die älteren Modelle wurden mit Partikelfiltern nachgerüstet.

Bei der Stadtbus Chur AG wurde das DINEX System DPX aufgebaut.

Dieser Filter ist ein so genannter selbst regenerierender Filter. D.h. der Filter brennt die zurückgehaltenen Russpartikel mit Hilfe der Abgaswärme selber ab. Somit ist er beinahe wartungsfrei. Die einzige Bedingung, die erfüllt werden muss, ist dass der Motor genügend heisse Abgase produziert. Diese werden in einem chemischen Prozess dann abgebrannt und in O2, CO2, Wasser und NOX umgewandelt und sind danach fast unschädlich. Die eigentlichen Schadstoffe eines Dieselmotors sind:

CO (Kohlenmonoxid, giftig)

HC (Kohlenwasserstoff, schädlich)

NO (Stickstoffmonoxid, Veränderung der Lungenfunktion bei erhöhter Menge)

NO2 ( Stickstoffdioxid, chlorartig riechendes Gas)

PM (Partikel, krebserregend)

Mit dem Partikelfilter werden nicht nur die Russpartikel eliminiert, sondern er senkt zudem noch den Austrittslärm.

Das DPX System wird stetig mit Hilfe eines Loggers überwacht. Dieser misst den Gegendruck und die Eingangs - Temperatur des Filters und sobald der Gegendruck zu hoch wird, schaltet sich automatisch eine rote LED an. Um eine Zerstörung des Filters zu vermeiden, muss er extern ausgebrannt und wieder eingebaut werden.

Enrico Ming